Westafrikanische Zwergziege

Capra aegagrus hircus

Zwei Zwergziegen im Tierpark Hellabrunn fressen beide von einem großen Gemüsehaufen. IUCN Rote-Liste Gefährdungskategorie:
  • Familie
    Hornträger (Bovidae)
  • Gewicht
    18 – 25 kg
  • Lebensraum
    Feuchtsavannen und Waldgebiete

Farbenfrohe Tiere

Die Fellmuster und -farben der Westafrikanischen Zwergziegen sind äußerst vielfältig. Es gibt rein weiße Tiere, aber auch braun-schwarz gescheckte und alle Variationen, die dazwischen möglich sind. Männchen und Weibchen sind behornt. Die Hörner der Geißen sind allerdings kleiner und sichelförmig.

Ein Zwergziegen Jungtier.

Kleine Überlebenskünstler

Die Westafrikanische Zwergziege ist die kleinste Ziegenrasse der Welt. Das Wachstum des Knorpels ist durch eine genetische Veränderung bei der Zwergziege gehemmt, wodurch die Knochen kürzer bleiben. Dieser Zwergwuchs verleitet den Zwergziegen eine starke Robustheit und lässt die genügsamen Tiere auch bei schweren Bedingungen gut überleben. Die Zwergziege ist in fast jedem Streichelgehege zu fi nden und zählt damit zu den häufi gsten Zootieren.

Bereits mit unter einem Jahr ist die Westafrikanische Zwergziege geschlechtsreif. Drillingsgeburten sind keine Seltenheit.

Verbreitung

Verbreitung