Die Dschungelwelt in Hellabrunn.

Bautagebuch Dschungelwelt

Die Hellabrunner Dschungelwelt wird 27 Jahre nach der Eröffnung einer umfassenden Sanierung unterzogen und vollständig in die Geozone Asien integriert. An dieser Stelle erfährst du mehr über die aktuellen Baufortschritte bis zur geplanten Eröffnung in der ersten Jahreshälfte 2025 sowie die tierischen Bewohner der Geozone Asien, die hier zukünftig ihr Zuhause haben werden.

Baustelle Dschungelwelt

Fortschritt im Innen- und Außenbereich

Mai 2024

Die lautstarken, zeitintensiven Arbeiten des Betonabbruchs im Innenbereich der Dschungelwelt wurden in den letzten Wochen abgeschlossen, woraufhin mit dem Wiederaufbau begonnen werden konnte. Zunächst stand die Verlegung neuer Bodenleitungen an. Hierzu erfolgten unter anderem größere Abgrabungen im Innenbereich. Im Außenbereich wurde ein Teil des ehemaligen Wassergrabens der Löweninsel ausbetoniert, da hier später Landbereich und kein Wasser mehr sein wird.

Baustelle Dschungelwelt

Fortschritt im Löwengraben

April 2024

Trotz des wechselhaften Aprilwetters konnte der ehemalige Löwengraben geleert und von Schlamm und Blättern befreit werden. Zudem wurde begonnen, eine Wand zwischen Haus und Tieranlagen im ehemaligen Löwengraben zu schalen und zu betonieren. Im Außenbereich wurde in KW14 und KW15 die Wände für den neuen Treppenaufgang im Anbau bewehrt und eingeschalt. Zusätzlich wurden die UG-Wände und Fundamente im Bereich des neuen Anbaus betoniert. Im Innenbereich wurden zahlreiche neue Bodenleitungen neu verlegt, während sich die Gärtnerei weiterhin intensiv um alle Pflanzen kümmert.

Dschungelwelt Außenbereich

Fortschritt im Außenbereich

März 2024

Im Erdgeschoss wurden weitere Kernbohrungen zum Außengelände durchgeführt, während damit begonnen wurde, die Abgrabungen innen neben den beiden Haupteingängen wieder aufzufüllen. Auch die Graben- und Kernbohrarbeiten am nordseitigen Haupteingang im EG sind abgeschlossen. Das Besucherplateau im 1. OG wird derzeit abgetragen, was sehr aufwendig und zeitintensiv ist, da die Materialien in Eimern einzeln über die Steintreppe heruntergetragen werden müssen. Ende März konnten bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen einige Fortschritte im Außenbereich erzielt werden. So wurden die Wände für den neuen Treppenaufgang im Anbau bewehrt und eingeschalt und die seitlichen Stützwände für den Anbau ausgeschalt. Im Lamagraben wurde die zukünftige Trennwand zunächst betoniert und ausgeschalt und in KW12 mit allen zugehörigen Leitungen fertiggestellt.

Sanierung Dschungelwelt 2024

Der Anbau kann kommen

Februar 2024

Das gesamte Untergeschoss der Dschungelwelt wurde fertig gestrichen, was bedeutet, dass die Installation der technischen Gewerke bald beginnen kann. Das große Lüftungsgerät steht bereits auf dem dafür vorbereiteten Fundament. Ebenso wurden die beiden Ringfundamente im Außenbereich fertiggestellt, womit die Arbeiten des Anbaus nun starten können. Während außerhalb der ehemaligen Löwenanlage mit dem Bau von Schächten und der Verlegung von Abwasserleitungen begonnen wurde, sind diese Arbeiten auf der Insel bereits abgeschlossen. Im Erdgeschoss der Dschungelwelt wurden insgesamt vier große Abgrabungen im Bereich der Haupteingänge durchgeführt, welche nach Kernbohrungen und Verlegungen neuer Leitungen im südlichen Bereich bereits abgeschlossen und wieder verfüllt sind.

Untergeschoss Dschungelwelt
Sanierung Dschungelwelt 2024

Aufbruch ins neue Jahr

Januar 2024

Nach der kurzen Winterpause starten die Arbeiten in der Dschungelwelt frisch in das Jahr 2024. Die Abrissarbeiten im Innenbereich sind weitgehend abgeschlossen. Aufgrund der Witterungsbedingungen konnten in den ersten Wochen keine Arbeiten im Außenbereich durchgeführt werden, weshalb verstärkt im alten Kellergeschoss der Dschungelwelt gearbeitet wurde. Hier werden die Räumlichkeiten vorrangig für den Wiederaufbau vorbereitet. Maurer- und Malerfirmen sind fleißig damit beschäftigt, sämtliche notwendigen Arbeiten abzuschließen, bevor die neue Haustechnik verbaut werden kann. Sobald es wieder möglich war, wurden im Außenbereich an den beiden enormen Ringfundamenten für den zukünftigen Anbau gearbeitet.

Baustelle Dschungelwelt

Von Schnee und Statik

Dezember 2023

In der Dschungelwelt wurde auch bis zum Ende des Jahres 2023 fleißig weitergearbeitet. Die kalte Witterung und der viele Schnee waren dabei eine besondere Herausforderung, der sich die Bauabteilung stellen musste. Die Arbeiten im Außenbereich mussten dabei vollständig eingestellt werden. Der bereits freigelegte Beton-Erdverbau außen konnte  zwischenzeitlich von Statikern geprüft werden. Dabei wurde entschieden, ob dieses Teilfundament weiterhin bestehen und genutzt werden kann oder ebenfalls erneuert werden muss. Die Sanierungsarbeiten des gesamten Gebäudes waren umfangreich, und es wird intensiv daran gearbeitet, das Gebäude den neuen Standards für Tierwohl, Nutzung, Klima und Energieverbrauch anzupassen.

Wer sich noch weitere Einblicke in die Dschungelwelt wünscht, kann auf dem Instagram-Kanal des Tierparks mit dem Post vom 18.12.2023 einen kurzen Blick hinter die Kulissen der Bauarbeiten werfen:

Hellabrunner Instagram

Die Abbrucharbeiten in der Dschungelwelt Hellabrunn im Zuge der Sanierung im Jahr 2023.
Sanierung Dschungelwelt 2023

Fortschritt bei den Fischkatzen

November 2023

Die im September begonnenen Abbrucharbeiten in der Fischkatzenanlage können im November abgeschlossen werden. Dabei werden zahlreiche alte Deckendurchbrüche ausgeschalt und zubetoniert, und es werden neue für die Leitungsverlegung erstellt. Trotz einiger Schwierigkeiten liegen diese Arbeiten im Zeitplan. Auch der Außenbereich der Dschungelwelt macht Fortschritte. Das Gießen der Betonplatten für die neuen Anlagen wurde abgeschlossen. Die Platten müssen nun vollständig trocknen, was bis zu zwei Wochen dauern kann.

Außenanlage Dschungelwelt

Rodung der alten Löwenanlage

Oktober 2023

Mit den letzten warmen Tagen im Oktober wurde die Pflanzenwelt der ehemaligen Löwenanlage überarbeitet. Dazu fand zunächst eine gemeinsame Begehung der Anlage statt, bei der die Hellabrunner Gärtnerei, der Baumschutzbeauftragte, die Landschaftsplaner und weitere ausführende Firmen entschieden, welche Bäume gefällt und welche Sträucher beschnitten werden müssen. Die Rodung der Insel legt den Grundstein für die nächsten Außenarbeiten, die in naher Zukunft durchgeführt werden sollen.

Baustelle Dschungelwelt: neue Betonplatten gießen
Baustelle in der Dschungelwelt Hellabrunn.

Bau der neuen Tier-Anlagen

September 2023

Die Abrissarbeiten im Erdgeschoss in den Gehegen von den Schildkröten und Fischkatzen der Dschungelwelt wurden fortgesetzt. Dabei stießen die Bauarbeiter*innen nicht nur auf Stahl und Beton, sondern auch auf Schwierigkeiten. Die Bodenstrukturen der ehemaligen Tier-Anlagen erweisen sich als komplexer und aufwendiger zu beseitigen, als in den alten Bauplänen ersichtlich war.
Dennoch beschränken sich die Arbeiten nicht nur auf den Abriss, sondern es werden auch bereits die zukünftigen Tier-Anlagen gebaut. Hierfür wurden frische Betonplatten gegossen und die Schalung für die neuen Wände vorbereitet.

Dach der Dschungelwelt.

Reparaturarbeiten am Dach

August 2023

Auch im heißen Münchner Sommer schreiten die Arbeiten in der Dschungelwelt unvermindert voran. Die Ersatzteile für das Oberlicht sind im August eingetroffen und ermöglichten die Reparatur des Dachbereichs der Dschungelwelt.
Nun kann das Dach bei Bedarf wieder geöffnet werden. Insbesondere an warmen Tagen ermöglicht dies die Entweichung der warmen Innenluft über das Dach, was sowohl den Pflanzen als auch den Bauarbeiter*innen erhebliche Erleichterung verschafft.

Baustelle Dschungelwelt

Fortsetzen der Abbrucharbeiten

Juni-Juli 2023

In der Dschungelwelt schreiten die Abbrucharbeiten im Erdgeschoss und Untergeschoss voran. Im Untergeschoss wurden bereits große Geräte und Lüftungskanäle demontiert, und die Elektrodemontage ist im Gange. Aufgrund der hohen Temperaturen im Dschungelzelt wurden zusätzliche Lüftungsgeräte installiert, um das Klima angenehmer zu gestalten. Gleichzeitig haben die Abbrucharbeiten auch die Außenanlagen erreicht, wofür der Wassergraben der ehemaligen Löwenanlage vollständig geleert wurde.

Bepflanzung in der Dschungelwelt.

Wiederaufnahme der Abbrucharbeiten

Mai 2023

Mit dem Aufstellen eines großen Baukrans wurden die Abbrucharbeiten fortgesetzt. Das Kleinsteinpflaster wurde im Innenbereich komplett ausgebaut und dort, wo es für die Sanierung notwendig ist, wurden die Kunstfels-Wandverkleidungen entfernt. Unsere Pflanzen erhalten derzeit besondere und intensive Pflege von unseren Kolleg*innen der Gärtnerei, da ihnen der Baustaub etwas zusetzt.

Abrissarbeiten in der Dschungelwelt

Abbau der bestehenden Tier-Anlagen

Januar-Februar 2023

Auch im Januar 2023 wurde die Abrissaktion im Inneren der Dschungelwelt fortgesetzt. Insbesondere das Herausbrechen der Betonaufbauten der alten Tier-Anlagen war aufwendig und verursachte eine größere Menge Bauschrott. Dieser wurde abgefahren und entsorgt. Allerdings können auch einige Bauelemente wiederverwendet werden. So zum Beispiel das Kleinsteinpflaster und Splitt-Bett der ehemaligen Löwenanlage. Dieses wurde bis zum Wiedereinbau eingelagert.

Baustelle Dschungelwelt

Beginn der Abbrucharbeiten

November 2022

Mitte November konnte dann mit den großen Abbrucharbeiten der bestehenden Anlagen und Innenräumen gestartet werden. Die großflächigen Innenscheiben der Anlagen wurden herausgenommen, um die Arbeiten zu erleichtern. Es wurden dabei mehrere Lüftungskanäle und Stahlträger demontiert.

Dschungelwelt

Vorbereitungen auf die umfassende Sanierung

Oktober 2022

Seit Ende Oktober laufen die Vorbereitungen auf die anstehenden Sanierungsarbeiten in der Dschungelwelt auf Hochtouren. Alle Tiere der Dschungelwelt haben in den vergangenen Monaten in Hellabrunn oder in anderen zoologischen Einrichtungen ein neues Zuhause gefunden. Der wertvolle Pflanzenbestand wurde umgesiedelt oder mit Schutzzäunen auf die kommenden Bauarbeiten vorbereitet.

Logo der SSKM

Wir bedanken und bei unserer Partnerin, der Stadtsparkasse München für die großzügige und unverzichtbare Unterstützung in diesem für den Münchner Tierpark Hellabrunn wegweisenden Bauprojekt.