EN

Geschäftsbericht 2017

Im Jahr 2017 konnte sich der Tierpark Hellabrunn mit fast 2,5 Millionen Besuchern über ein weiteres Rekordjahr freuen. Ein Höhepunkt zu Beginn des Jahres war der erste Ausflug von Eisbären-Nachwuchs Quintana auf die Außenanlage. Des Weiteren konnte im Juli feierlich der Startschuss für die Bauarbeiten im Hellabrunner Mühlendorf gegeben werden. In der zweiten Jahreshälfte stand die Fertigstellung der Polarwelt im Fokus. So kann die Münchener Tierpark Hellabrunn AG in zoologischer, kaufmännischer und bautechnischer Hinsicht auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurückblicken.

Die wichtigsten Fakten des Geschäftsjahres 2017 im Überblick:

• Mit 2.498.377 Besuchern war auch das Jahr 2017 ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr für den Tierpark Hellabrunn.

 

• Abermals wurde der Absatz an Jahreskarten gesteigert. 61.934 Jahreskarten wurden 2017 verkauft und damit eine Steigerung von 17,30 Prozent erreicht.

 

• Als einer der tier- und artenreichsten Zoos in Europa zählte der Münchner Tierpark 18.932 Tiere in 733 Arten im Geschäftsjahr 2017.

 

• Im Fokus der baulichen Maßnahmen stand die Fertigstellung der Polarwelt, die im September 2017 eröffnet wurde. Neben dem komplett neugebauten Wasserbecken für die Mähnenrobben, welches über eine moderne, unterirdische Filteranlage verfügt, ist ein Landteil für Polarfüchse, Schneehasen und Schneeulen entstanden, der über einen Holzsteg für die Besucher begehbar ist. Weitere nennenswerte Bauprojekte im Jahr 2017 waren der Beginn des ersten Bauabschnitts im Mühlendorf, der im Sommer 2018 fertiggestellt wird, eine neue für die Logistik notwendige Lagerhalle, die Neugestaltung der Inseln in der Welt der kleinen Affen und das Mangrovenbecken im Urwaldhaus.

 

• Das im Herbst 2016 geborene Eisbären-Baby bekam 2017 nicht nur den Namen Quintana, sie war 2017 Botschafterin der ProSieben-Nachhaltigkeitsmarke „Green Seven: Save the Ice“. Zudem freute sich der Tierpark über erneuten Nachwuchs bei den bedrohten Orang-Utans und den stark bedrohten Drills. Bei letzteren wird der Bestand in Westafrika auf nur noch 3.500 Tiere geschätzt. Des Weiteren wurden unter anderem Jungtiere bei den Humboldtpinguinen, Pinselohrschweinen, Elchen, Waldbisons, Sumpfwallabys, Elenantilopen, Braunkopf-Klammeraffen, Flamingos, Mhorrgazellen und Mishmi-Takins geboren.

 

• Nach Abschluss der Arbeiten am Elefantenhaus konnte der Elefantenbulle Gajendra im März 2017 nach München zurückkehren. Weitere tierische Zugänge waren: Erdmännchen, Giraffen, Vikunjas, Yaks, eine Fischkatze und ein Roter Panda.

 

• Seit 2017 sind folgende neue Tierarten in Hellabrunn beheimatet: Mit der Eröffnung der Polarwelt zogen Schneeeulen und Schneehasen in die neuen Anlagen ein. Zudem leben seit Mai 2017 zwei Manul-Katzen in der ehemaligen Leoparden-Anlage. Hellabrunn unterstützt als einer der Hauptpartner die „Pallas’s cat International Conversation Alliance“ (PICA), die sich für die Erforschung der Wildkatzen einsetzt.

 

Auch Visayas-Pustelschweine sowie vier Goldschakale sind neuerdings in Hellabrunn zu Hause. Seit Anfang des Jahres können die Besucher schließlich drei männliche Blaumaulmeerkatzen bewundern, die zwar schon Ende 2016 in Hellabrunn angekommen waren, aber erst seit Anfang 2017 im Urwaldhaus zu sehen sind.

 

• Das Führungs- und Seminarangebot im Tierpark konnte 2017 weiter ausgebaut werden. Es fanden unter anderem 356 „Rendezvous beim Lieblingstier“, 494 Führungen und 633 Kindergeburtstage statt. Insgesamt wurden vom Tierpark Sonder-Führungen für rund 15.000 Personen angeboten.

 

• Über den Tierpark Hellabrunn wurde in den Print-, Online-, TV- und Funkmedien im Geschäftsjahr 2017 insgesamt 5.877-mal berichtet.

 

• Die Hellabrunner Facebook-Seite hat ihre „Gefällt-mir“ Angaben um etwa 20 Prozent von 40.009 auf 48.043 gesteigert. Ende 2017 zählte der You-Tube-Kanal 1.500 Abonnenten. Anfang Februar startete der Tierpark mit einem eigenen Profil beim Online-Dienst Instagram und konnte bis Ende des Jahres bereits 2.328 Instagram-Follower gewinnen.

 

• Drei Printprodukte hat der Münchner Tierpark Hellabrunn veröffentlicht: das hochwertige Hellabrunn Magazin, einen sehr aufwendigen, eigens für Hellabrunn erstellten Tierparkführer und den jährlich erscheinenden, sehr beliebten Hellabrunn-Kalender.

 

• Im Juli 2017 geht außerdem eine neue Website an den Start: Atze.online informiert rund um die Themen „Hellabrunner Artenschutz und Artenvielfalt“.

 

• Last but not least rangiert Hellabrunn nach dem German National Tourist Board auf Platz 9 der beliebtesten Reiseziele Deutschlands.

HELLABRUNNER LEITBILD

Download (PDF)

SATZUNG DER MÜNCHENER TIERPARK HELLABRUNN AG

Download (PDF)

GESCHÄFTSBERICHT 2017

Laden Sie hier den gesamten Geschäftsbericht 2017 herunter.
Download (PDF)