EN

Heimische Tierwelt

Als Teil des Umweltschutzes versteht der Tierpark auch den Schutz zahlreicher einheimischer Tiere, die in dem etwa 40 ha großen Landschaftsschutzgebiet leben und zum Teil als gefährdet eingestuft werden. Für den in Bayern vom Aussterben bedrohten Eisvogel haben Tierpfleger und Gärtner z.B. am Auer Mühlbach eigens eine Brutwand errichtet. Ungefähr 100 Jungvögel haben im Laufe von zehn Jahren das Licht der Welt erblickt.

Mit großem Engagement wurde in 2012 nahe der Großvoliere ein Insektenhotel mit Trockenmauern, Teich und verschiedenen Böden gebaut und aufwändig bepflanzt, das seither nicht nur vielen Insekten abwechslungsreiche Wohn- und Brutstätten bietet, sondern mit einer reich bebilderten Schautafel auch pädagogischen Zwecken dient.