EN

Biodiversität – Bedrohte Vielfalt

Biodiversität – das sind mehr als 1,8 Millionen von Arten – Tiere, Pflanzen, Pilze, Mikroorganismen. Das sind unterschiedlichste Lebensräume und Ökosysteme wie tropische Regenwälder, Korallenriffe, alpine Hochmoore oder asiatische Steppenlandschaften. Das ist eine unzählbare Menge an lebenden Organismen, an Individuen, die sich in ihrem Erbgut voneinander unterscheiden. Biodiversität – das sind die komplexen Lebensprozesse, die Wechselwirkungen zwischen Tieren, Pflanzen und ihrer Umwelt. Biodiversität – das sind auch wir.

Biodiversität - Grundlage allen Lebens

Wir selbst sind Teil der Biodiversität und auf Biodiversität angewiesen. Tagtäglich nutzen wir Dinge, die nur durch Biodiversität möglich sind, wie zum Beispiel saubere Luft, Trinkwasser, Nahrungsmittel oder Medizin. Doch nur selten sind wir uns bewusst, wo unsere Nahrungsmittel, unsere Konsumprodukte herkommen und wie sich die Produktion und Nutzung dieser Produkte auf die Umwelt auswirkt.

Wie sich unser Alltagsverhalten auf die Biodiversität auswirkt, erfahren Sie hier.

Schwerwiegende Biodiversitätsverluste

Biodiversität ist auch ein Indikator für den Zustand unserer Erde, für den Einfluss des Menschen und das Ausmaß der Zerstörung. Immer stärker greifen wir Menschen in den Lauf der Natur ein: Riesige Naturflächen werden bebaut, in landwirtschaftliche Nutzflächen umgewandelt oder, um Rohstoffe abzubauen, zerstört. Die Meere werden überfischt, Heilpflanzen und Tropenhölzer übernutzt und Wildtiere rücksichtslos gejagt. Wasser, Böden und Luft werden durch Abgase von Verkehr und Industrie, durch Giftmüll, Pestizide und Kunstdünger vergiftet und immer weiter steigende Treibhausgasemissionen scheinen den globalen Klimawandel unaufhaltbar zu machen. 

 

Die Auswirkungen unseres Handelns sind dramatisch: 

Jeden Tag sterben bis zu 130 Tier- und Pflanzenarten aus und verschwinden für immer von der Erde. So sind laut der Roten Liste der IUCN (International Union for Conservation of Nature) alleine 25 Prozent aller Säugetierarten, 33 Prozent aller Riffbildenden Korallenarten oder 41 Prozent aller Amphibienarten hochgradig bedroht.

 

Doch so erschreckend die Ausmaße der Zerstörung sind: es ist nicht zu spät! Wir sind verantwortlich für die Zerstörung, aber auch wir haben es in der Hand etwas dagegen zu tun.

 

Schon mit kleinen Schritten kann man Biodiversität positiv beeinflussen.
Wie das geht, erfahren Sie hier.

ARTENSCHUTZZENTRUM

Vorträge und Veranstaltungen

Artenschutz-Projekte unterstützen

Mit Ihrer Spende können Sie einen wertvollen Beitrag leisten und unsere aktuellen Artenschutzprojekte unterstützen.

Spendenkonto für Artenschutz
Stadtsparkasse München

IBAN:

DE 55 7015 0000 1001 9163 50

SWIFT-BIC:

SSKMDEMM

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:
artenschutz@hellabrunn.de

Frau mit blauem Kopftuch und blauer Fisch