Menü

deen

Hellabrunn begeistert: Besucherrekord im Jahr 2014

Im Jahr 2014 kamen weit über zwei Millionen Gäste in den Münchner Tierpark. Hellabrunn ist und bleibt somit die meist besuchte kulturelle Freizeiteinrichtung Bayerns.

Schon die ersten Tage des Jahres 2014 waren vielversprechend: Durch das besonders warme und sonnige Januarwetter während der Weihnachtsferien kamen bereits innerhalb der ersten Woche des Jahres überproportional viele Tierfans in den Münchner Tierpark. Besonders viele Besucher zog es ab dem Frühjahr nach Hellabrunn, um die Eisbärenzwillinge Nela und Nobby auf der Tundra-Anlage zu sehen, nachdem sie ihre ersten Lebensmonate mit ihrer Mutter Giovanna im Mutter-Kind-Haus verbracht hatten und nur via Filmsequenzen auf YouTube zu beobachten waren.

 

Erfahren Sie mehr


Zum Geozoo der Zukunft

Hätten Sie’s gewusst? Der Münchner Tierpark Hellabrunn wurde im Jahr 1911 gegründet und hat ab 1928 als erster Geozoo der Welt die Tiere nach verschiedenen Kontinenten präsentiert.

Lesen Sie mehr

Artenschutz in Hellabrunn

Hellabrunn beteiligt sich seit vielen Jahren an Arterhaltungsprogrammen, um Bestände zu sichern und zukünftige Ansiedlungen zu ermöglichen.

Lesen Sie mehr

Unterstützen Sie unser Drill-Projekt mit Ihren Online-Einkäufen - ohne Extrakosten!


Tierische Attraktionen – Hellabrunns Stars sind die Tiere

In speziellen Tiervorstellungen stellen Ihnen die Tierpfleger ihre Lieblinge vor. Lassen Sie sich nicht entgehen, wenn Elefanten, Seelöwen, Greifvögel oder Tauben zeigen, was alles in ihnen steckt.

Lesen Sie mehr

Schauzeiten bei den Elefanten

Trockenes Wetter vorausgesetzt (nicht bei Eis & Schnee) sind unsere Elefanten täglich mindestens von 10:30 bis 11:00 Uhr sowie von 14:00 bis 14:30 Uhr auf der Außenanlage zu sehen. Aufgrund der sanierungs-bedingten Schließung des Elefantenhauses sind die Elefanten außerhalb der genannten Zeiten leider nicht zu sehen.

HELLABRUNNER PARKORDNUNG

Downlowd (PDF)