EN
17.01.18

Hellabrunner Elefantenhaus in „Ingenieurbaukunst 2018 – Made in Germany“

In der neuesten Ausgabe der seit 2001 von der Bundesingenieurkammer herausgegeben Reihe ist neben der Hamburger Elbphilharmonie und dem Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel auch das Hellabrunner Elefantenhaus vertreten.

Copyright: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Im Mittelpunkt der Reihe „Ingenieurbaukunst – Made in Germany“ stehen herausragende Bauprojekte, an denen Ingenieurbüros aus Deutschland federführend beteiligt waren. An der aufwendigen und nicht ganz unkomplizierten Sanierung des 1914 im neobyzantinischen Stil vom Münchner Architekten Emanuel von Seidl erbauten Elefantenhauses waren unter anderem das Architekturbüro wgp Architekten aus München beteiligt.

Das komplett sanierte historische Elefantenhaus wurde nach einer mehrjährigen Bauphase im Oktober 2016 wieder eröffnet und erfüllt nun alle Anforderungen einer modernen, artgerechten Elefantenhaltung. Rund 1.000 Quadratmeter bietet das Haus den Elefanten mit einer weitläufigen Freilauffläche sowie acht Boxen, und einem Badebecken.