EN

Kleiner Durchhänger am 3. Tag

Am Donnerstag gab es Grund zur Sorge: Das Nashornbaby, was in den ersten Tagen nach der Geburt so fidel umherhüpfte, schien ab mittags ungewohnt matt und erschöpft. Die Zootierärzte ergriffen unverzüglich alles medizinisch Notwendige, um dem jungen Bullen zu helfen: Ihm werden momentan Vitamine und eine Antibiose verabreicht, seine Körpertemperatur wird in regelmäßigen Abständen gemessen (aktuell befindet sich diese wieder im Normalbereich) und er unterliegt einer permanenten Überwachung. Die Behandlung durch die Veterinärmediziner erfolgt stets sehr strukturiert und dauert jedes Mal nur etwa drei bis vier Minuten an. Mutter Rapti wird währenddessen mit etwas Futter abgelenkt und verhält sich äußerst ruhig und friedvoll. Ihr Nachwuchs trinkt erfreulicherweise weiterhin regelmäßig, selbst in der Nacht von Donnerstag auf Freitag war er alle ein bis zwei Stunden am Euter und trank dort zwischen zwei und sieben Minuten lang. Dementsprechend wiegt er  bereits rund 78 Kilogramm und ist mit diesem Gewicht ein richtiger „Wonneproppen“. Junge Panzernashörner bringen in den ersten acht bis zehn Wochen nach der Geburt durchschnittlich knapp zwei Kilogramm pro Tag mehr auf die Waage. 

 

Als mögliche Ursache für die Verschlechterung seines Gesundheitszustands kommt die durch Rapti versehentlich abgerissene Nabelschnur in Frage, wodurch es zu einer Infektion gekommen sein könnte. Dies ist leider kein seltenes Phänomen: „Panzernashorn-Jungtiere sind in freier Natur und in Menschenhand in den ersten Tagen sehr empfindlich gegenüber Infektionen“, so Dr. Christine Gohl, leitende Tierärztin im Tierpark Hellabrunn. „Deshalb kann noch keine endgültige Entwarnung gegeben werden.“ 

 

Es geht dem Kleinen nun aber bereits besser und er wirkt aktiver als am Donnerstag. Dennoch werden die strengen Kontrollen sowie die medikamentöse Behandlung in jedem Fall vorerst fortgesetzt und weder das Jungtier noch die Mutter können in den nächsten Tagen das für Besucher und Presse geschlossene Nashornhaus verlassen.