EN

Die Hellabrunner Leopold-Stechrochen

Bereits seit drei Jahren koordiniert der Tierpark Hellabrunn das Monitoring der Leopold-Stechrochen in europäischen Zoos und Aquarien. Außerdem gelingt im Hellabrunner Aquarium regelmäßig die Nachzucht dieser südamerikanischen Stechrochen-Art. In den nächsten Tagen ziehen fünf der in Hellabrunn geborenen Leopold-Stechrochen von München in das Aquarium des Zoos Berlin.

Bereits Tage vor dem Transport werden die Münchner Leopold-Stechrochen auf ihre Reise vorbereitet. „Damit die Tiere keinen Stress haben, werden sie schon frühzeitig an die Dunkelheit der Transportboxen gewöhnt“, erklärt Frank Müller, zuständiger Kurator für das Aquarium im Tierpark Hellabrunn.

Lesen Sie mehr


Ihre Spende hilft!


Zum Geozoo der Zukunft

Hätten Sie’s gewusst? Der Münchner Tierpark Hellabrunn wurde im Jahr 1911 gegründet und hat ab 1928 als erster Geozoo der Welt die Tiere nach verschiedenen Kontinenten präsentiert.

Lesen Sie mehr

Artenschutz in Hellabrunn

Hellabrunn beteiligt sich seit vielen Jahren aktiv an Arterhaltungsprogrammen, um Bestände zu sichern und zukünftige Ansiedlungen zu ermöglichen.

Lesen Sie mehr

Unterstützen Sie unser Drill-Projekt mit Ihren Online-Einkäufen - ohne Extrakosten!


Tierische Attraktionen – Hellabrunns Stars sind die Tiere

In speziellen Tiervorstellungen stellen Ihnen die Tierpfleger ihre Lieblinge vor. Lassen Sie sich nicht entgehen, wenn Elefanten, Robben oder Greifvögel zeigen, was alles in ihnen steckt.

Lesen Sie mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2016

Laden Sie hier den gesamten Geschäftsbericht 2016 herunter.

Download (PDF)

HELLABRUNNER PARKORDNUNG

Download (PDF)